Mit dem Rad

Etappe 1: Von St. Moritz nach Zernez
Die erste Etappe der Tour führt Sie durch das Hochtal des Engadins. Der Rad-und Wanderweg bringt Sie vorbei an alten Bauern- und Patrizierhäusern in La Punt, entlang des Ufers des Inns direkt nach Zernez, dem Tor zum Schweizer Nationalparks.
Ca. 35 km

 

Etappe 2: Von Zernez über den Ofenpass ins Val Müstair
Von Zernez geht es mit dem PostAuto über den Ofenpass in Richtung Südtirol nach Tschierv. Hier startet die leichte Fahrradtour durch das Val Müstair bis nach Mals. Das UNESCO Welterbe Kloster St. Johann in Müstair, die Manufactura Tessanda, das Talmuseum Chasa Jaura oder zahlreichen Restaurants laden zu einem Zwischenstopp ein. Von Müstair aus geht es über die Grenze ins benachbarte Vinschgau, wo auf dem Weg nach Mals verschieden Kirchen, Burgen und Obstgärten zu bestaunen sind. 
Ca. 27 km.

 

Etappe 3: Von Mals nach Kastelbell
Auf der Fahrt zur Marmorstadt Laas, durchquert man Glurns die kleinste Stadt Südtirols mit vollständig intakter Stadtmauer. Vorbei am größten Kirchturm Tirols in Schlanders, inmitten der Bergkulissen des Vinschgaus, steuert man direkt auf Kastelbell zu. Für jene die noch Energie für einen kurzen Anstieg haben, lohnt es sich dort Reinhold Messners Schloss „Juval“ zu besichtigen.
Ca. 47 km

 

Etappe 4: Von Kastelbell nach Lana
Der Radweg entlang der Etsch bringt Sie vorwärts nach Naturns, wo man durch einen kleinen Umweg zum St. Prokulus Kirchlein gelangt. Von Partschins über Algund, am Fuße des Ortlermassivs, kommt man direkt in die Kurstadt Meran. Nachdem Sie ein entspannendes Bad in der „Therme Meran“ genossen haben, fahren Sie mit den Obstgärten als ständigen Wegbegleiter weiter nach Lana.
Ca. 35 km

 

Etappe 5: Lana nach Kaltern
Ausgehend von Lana, durch die Apfelplantagen Andrians, vorbei an den Spargelfeldern Terlans und dem Schloss Sigmundskron über Eppan, führt der Etschtradweg auch in die Haupstadt Bozen. Ein Besuch im Ötzi-Museum ist dabei absolut empfehlenswert. Zurück auf die Weinstraße geht es Richtung Kaltern zum wärmsten See der Alpen.
Ca. 45 km

 

Etappe 6: Kaltern nach Trient
Weiter Richtung Süden, umgeben von Weinbergen, kommt man nach Tramin. Nach einem eventuellen Besuch in der Traminer Kellerei führt der Radweg nach Salurn der südlichsten Ortschaft Südtirols. Über die Grenze Südtirols hinaus kommt man auf dem flachen Radweg ohne Umwege in die Bischofstadt Trient.
Ca.46 km

 

Etappe 7: Trient nach Verona
Die letzte Etappe führt weiter den Trentiner Etschtalradweg lang. Ein Meer von Weinbergen begleitet Sie vorbei an Ala und in die Stadt Verona.
Ca. 100 km

 

Organisierte Radtouren entlang der Strecke finden Sie unter: www.girolibero.it

 

Links dazu: